0,00  EUR
Flüssigglasur

Botz / Flüssigglasur

Brennbereich 1.020 ° - 1.060 °C | blei- und kennzeichnungsfrei

Der Töpferei, einem der ältesten Handwerke, will Botz mit seinen Glasuren neue, zeitgerechte Impulse geben. Tradition und Moderne verbinden sich hier perfekt durch erstklassige Qualität und engagierte Glasurentwicklung bei einfachster Handhabung.

Die fertig angerührten, bleifreien und kennzeichnungsfreien Glasuren sind in Schulen, sozialen Einrichtungen und für Keramik arbeiten im Atelier optimal einsetzbar.

Direkt gebrauchsfertige, sehr ergiebige Glasur (800 ml entsprechen ca. 1,4 bis 1,8 kg angerührter Pulverglasur). Glasur kräftig umrühren und mit einem Borstenpinsel die erste Glasurschicht auf den staub- und fettfreien Scherben auftragen. Trotz unterschiedlicher Konsistenz ist die Glasur passend eingestellt. Nach dem Antrocknen die zweite Schicht darüberstreichen, je nach Dicke eventuell eine dritte Lage auftragen. Die Glasur ist bald grifffest, d. h. Sie können Ihre glasierte Keramik problemlos anfassen und zum Ofen transportieren. Lassen Sie die Glasur vor dem Brand gut durchtrocknen. Optimal: Ein Tag Trockenzeit. Für fast alle Botz Flüssigglasuren liegt die ideale Brenntemperatur bei 1.050 °C. Mit einer Haltezeit von 10-20 Min. brennen die Glasuren glatter aus und viele Effekte verstärken sich.

Für unterschiedliche Brennergebnisse können Ofenatmosphäre, Tonzusammensetzung, Brennführung und Auftragsart verantwortlich sein.

Sortiment: 42 Farbtöne in 200 ml- und 7 in 800 ml-Dosen.
Detailauswahl: Ausführung
ab 6,14 EUR
100,00 ml = 3,07 EUR / 2,58 EUR (netto)
  • Auf den Merkzettel*  
  • Auf meinem Merkzettel*  
  • als PDF speichern  
  • Seite ausdrucken  
Dieser Artikel kann zur Zeit leider nicht bestellt werden.
*Sollte es zu diesem Artikel eine Farbkarte geben, so öffnen Sie bitte die Farbkarte zu dem von Ihnen gewünschten Artikel und verfahren Sie weiter, wie dort beschrieben.
Brennbereich 1.020 ° - 1.060 °C | blei- und kennzeichnungsfrei

Der Töpferei, einem der ältesten Handwerke, will Botz mit seinen Glasuren neue, zeitgerechte Impulse geben. Tradition und Moderne verbinden sich hier perfekt durch erstklassige Qualität und engagierte Glasurentwicklung bei einfachster Handhabung.

Die fertig angerührten, bleifreien und kennzeichnungsfreien Glasuren sind in Schulen, sozialen Einrichtungen und für Keramik arbeiten im Atelier optimal einsetzbar.

Direkt gebrauchsfertige, sehr ergiebige Glasur (800 ml entsprechen ca. 1,4 bis 1,8 kg angerührter Pulverglasur). Glasur kräftig umrühren und mit einem Borstenpinsel die erste Glasurschicht auf den staub- und fettfreien Scherben auftragen. Trotz unterschiedlicher Konsistenz ist die Glasur passend eingestellt. Nach dem Antrocknen die zweite Schicht darüberstreichen, je nach Dicke eventuell eine dritte Lage auftragen. Die Glasur ist bald grifffest, d. h. Sie können Ihre glasierte Keramik problemlos anfassen und zum Ofen transportieren. Lassen Sie die Glasur vor dem Brand gut durchtrocknen. Optimal: Ein Tag Trockenzeit. Für fast alle Botz Flüssigglasuren liegt die ideale Brenntemperatur bei 1.050 °C. Mit einer Haltezeit von 10-20 Min. brennen die Glasuren glatter aus und viele Effekte verstärken sich.

Für unterschiedliche Brennergebnisse können Ofenatmosphäre, Tonzusammensetzung, Brennführung und Auftragsart verantwortlich sein.

Sortiment: 42 Farbtöne in 200 ml- und 7 in 800 ml-Dosen.
Zurück nach oben
Diese Produkte könnten Sie auch interessieren
Andere Kunden kauften auch
Newsletter
Unser Newsletter
informiert Sie regelmäßig
über Angebotsaktionen
und neue Produkte.
nl_pfeil.png
Jetzt anmelden!