Mein Material

Aquarellieren in der U-Bahn und im Flugzeug

Jens Hübner ist minimalistisch unterwegs.

Nach einer zweijährigen Weltreise per Fahrrad beschloss ich, das Reisen und Zeichnen zu meinem Lebensinhalt werden zu lassen. Durch mein früheres Leben als Designer war ich es gewohnt, Dinge zu entwerfen, zu verbessern oder Vorhandenes zu modifizieren.

Farbkasten

Reise-Farbkasten mit Aquarellfarben
© Jens Hübner

Als die ersten Wassertankpinsel auf den Markt kamen, wurde es einfacher, Eindrücke unterwegs in Aquarellskizzen umzusetzen. Die Aquarellkästen allerdings waren immer noch recht sperrig. Deshalb entwarf ich ein hauchdünnes Aquarelletui, das neben den Farben auch ein Reinigungstuch enthält. Ans Skizzenbuch geklammert ist es nun möglich, ohne Ablage und Wasserglas an jeder Straßenecke zu malen. Seitdem aquarelliere ich in meinem Skizzenbuch mit dem kreditkartengroßen Aquarelletui unbemerkt in der U-Bahn, in Flugzeugen, an Autobahnraststätten oder auf der Zeltwiese. Als Faber-Castell mich bat, einen eigenen Wassertankpinsel für das Unternehmen zu entwerfen, freute ich mich, auch dieses Zeichenwerkzeug für das Skizzieren unterwegs optimieren zu dürfen. Auch zukünftig werden diese Skizzen täglich online veröffentlicht.

Jens Hübner Urban Sketching

Café-Szene in Hannover
© VG Bildkunst, Bonn 2019/Jens Hübner

Abb. 4 - Landschaft

Landschaft
© VG Bildkunst, Bonn 2019/Jens Hübner

Jens Hübner

Yukon
© VG Bildkunst, Bonn 2019/Jens Hübner


Jens Hübner, geb. 1964,
lebt seit 1989 in Berlin,
wenn er nicht irgendwo in der Welt unterwegs ist.

www.jenshuebner.de

Es gibt zu diesem Beitrag.
Kommentare einblenden

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren: