Buchtipp

Botanik für Künstler

Pflanzen zeichnen und malen

In ihrer inspirierenden Entdeckungsreise durch die Pflanzenwelt zeigt die Künstlerin Sarah Simblet, wie das Verständnis vom Aufbau der Pflanzen dabei hilft, außergewöhnliche Kunstwerke zu schaffen. Ihr einzigartig gestalteter Band ist zugleich Zeichenschule und Einführung in die Botanik.

 

 

Seit jeher sind Natur und Pflanzenwelt vielfältige Motivgeber für die bildende Kunst. Jedem Künstler sollten die Grundlagen der Botanik geläufig sein, um lebendige, authentische Zeichnungen und Gemälde schaffen zu können. In einer einzigartigen Synthese aus botanischer Einführung, Zeichenschule und künstlerischem Bildband vermittelt dieses großformatige und außergewöhnlich gestaltete Buch das nötige Wissen über die Pflanzenwelt und beschreibt die Techniken der botanischen Illustration. Ausgewählte Meisterwerke dieses Genres zeigen zudem, wie Pflanzen in unterschiedlichen Epochen abgebildet wurden. Mehr als 100 hochwertige Fotografien und über 350 Zeichnungen bieten von Wurzeln und Stengel über Blüten und Blätter bis hin zu Samen und Früchten einen detailreichen Einblick in den Aufbau der unterschiedlichsten Pflanzen.

In vielen praktischen Übungen leitet Sarah Simblet Schritt für Schritt zum Zeichnen und Malen von Blumen, Bäumen, Flechten, Blättern und Früchten an und gibt aufschlussreiche Einblicke in ihr Skizzenbuch. „Botanik für Künstler“ ist Inspiration und Anleitung zugleich – unverzichtbar für das korrekte zeichnerische Erfassen der Pflanzen.

Über die Autoren
Sarah Simblet ist Künstlerin, Dozentin und promovierte Kunsthistorikerin. Ihre Zeichnungen befinden sich in zahlreichen öffentlichen und privaten Sammlungen. Sie werden regelmäßig in Ausstellungen gezeigt. Sarah Simblet unterrichtet an der National Gallery in London und am Wolfson College in Oxford, wo sie auch ihr Atelier hat. Für die BBC arbeitet sie regelmäßig mit an Sendungen im Bereich Kunst.

Stephen Harris ist der botanische Fachberater des Buches. Er ist Kurator der Herbarien der Universität Oxford, wo er auch unterrichtet.

Es gibt zu diesem Beitrag.
Kommentare einblenden