Buchtipp

Faszination Farben

Wohl kaum ein anderer Sinneseindruck ist so eng mit dem Empfinden verbunden wie die Wahrnehmung von Farben.

Rot steht für Leidenschaft und Wärme, Blau für Sehnsucht und Kühle – jeder Farbe wird eine spezifische Eigenschaft und ein bestimmter Eindruck zugeordnet. Was aber sind eigentlich „die Farben“? Wie entstehen sie? Wie setzen Künstler Farben ein? Welche Wirkungen lösen sie aus? Wie hat sich das Verständnis der Farben in der Geschichte entwickelt? Diesen und vielen anderen spannenden Fragen geht die Autorin Alexandra Loske, Spezialistin auf dem Gebiet der Farbtheorie, im vorliegenden Band auf den Grund.

„Die gesamte Geschichte hindurch haben Künstler, Wissenschaftler und Philosophen versucht, die Ordnung des sichtbaren Farbspektrums zu erklären und abzubilden“, schreibt Alexandra Loske in ihrer Einführung. „Farbsysteme sind in praktischer und konzeptueller Hinsicht ein Spiegel ihrer Zeit und der Menschen, die sie entworfen haben. Darüber hinaus sind sie von universellem ästhetischem Reiz.“

Prestel / Die Geschichte der Farben Innenseite

Doppelseite aus dem Innenteil
Die Geschichte der Farben, Alexandra Loske, Prestel

Anhand einer immensen Fülle an außergewöhnlichem Bildmaterial, wie z.B. historischen Diagrammen, originalen Künstlerpaletten oder Farbfeldschemata, präsentiert die Autorin die Geschichte der Farben über 400 Jahre, von Newtons optischen Experimenten im 17. Jahrhundert bis in die unmittelbare Gegenwart, in der Künstler wie Ólafur Elíasson berührende Kunstwerke aus farbigem Licht schaffen. Alexandra Loske stellt die wichtigen Theorien und Entdeckungen vor und untersucht wissenschaftliche Aspekte ebenso wie malerische Themen. Sie zeigt etwa, wie beliebt allegorische und figürliche Darstellungen von Farben waren, und untersucht sozialgeschichtliche Facetten, etwa das Gewerbe der „Colourmen“, der englischen Farbenmänner, deren Gewerbe sich seit dem frühen 18. Jahrhundert etablierte und aus dem sich die industrielle Herstellung von Künstlerfarben entwickelte. So präsentiert der Band, der in Zusammenarbeit mit der Londoner Tate Gallery veröffentlicht wurde, nicht nur die Vielfalt von Farbsystemen, sondern erhellt die ungebrochene Faszination der Farben und wie sich das Denken darüber entwickelt hat.

Die Autorin

Alexandra Loske ist Kunsthistorikerin mit einem Schwerpunkt auf Farbtheorie. Sie arbeitet als Kuratorin am Royal Pavilion in Brighton.

Es gibt zu diesem Beitrag.
Kommentare einblenden

Produkt­empfehlungen

Wohl kaum ein anderer Sinneseindruck ist so eng mit dem Empfinden verbunden wie die Wahrnehmung von Farben. Wie setzen Künstler Farben ein? Welche Wirkungen lösen sie aus? Anhand außergewöhnlicher Bildmaterialien, wie historische Diagramme, originale Künstlerpaletten oder Farbfeldschemata, zeigt das Buch die Geschichte der Farben von Newtons optischen Experimenten bis zu Ólafur Elíassons berührenden Kunstwerken aus farbigem Licht.

240 S., 200 farb. Abb., 22,3 x 28,4 cm, geb., dt., Prestel Verlag 2019

Zum Produkt

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren: