Material & Inspiration

À la lettre

Sie ist eine Kunst für sich: Typografie ist ein wahres Multitalent, und der Begriff bezeichnet weit mehr als die Entwicklung von Buchstabenformen: Ursprünglich waren sämtliche Bereiche der Buchdruckerkunst gemeint – vom Entwurf der Schrift über Schriftschnitt und -größe bis hin zur formalen Gestaltung und Reproduktion.

Heute wird die Bezeichnung Typografie nochmals umfassender gebraucht und benennt die Schriftgeschichte ebenso wie das künstlerische Design von Schriften bis hin zur komplexen Gestaltung eines Druckwerks. Am Anfang stehen Wahl, Anwendung und Gestaltung einer Schrift selbst. Längst hat die Typografie Eingang in die Kunst gefunden – ob als Textfragment in einer Collage oder als Schrift im Bild. Verbale und visuelle Darstellungen gehen oftmals Hand in Hand, treten in enger Verbindung auf und vervollständigen sich wechselseitig in idealer Art und Weise. Ob Kunstworte oder Wortkünstler, spielerisch oder mit tieferem Sinn: Typografie ist aus der Kunst kaum mehr wegzudenken.

Ina Riepe - Typo - 01


Foto: Ina Riepe

Ina Riepe - Typo - 02


Foto: Ina Riepe

Ina Riepe - Typo - 03


Foto: Ina Riepe

Ina Riepe - Typo - 04


Foto: Ina Riepe

Ina Riepe - Typo - 05


Foto: Ina Riepe

Ina Riepe - Typo - 08


Foto: Ina Riepe

Ina Riepe - Typo - 09


Foto: Ina Riepe

Ina Riepe - Typo - 11


Foto: Ina Riepe

Ina Riepe - Typo - 12


Foto: Ina Riepe

Ina Riepe - Typo - 13


Foto: Ina Riepe

Ina Riepe - Typo - 14


Foto: Ina Riepe

In diesem inspirierenden Beispiel trägt das rohe, ungrundierte Reinleinengewebe „Worpswede“ die Worte. Für den Bearbeitungsprozess sollte die Leinwand auf einen Keilrahmen oder eine Wand gespannt werden. Die Buchstaben sind teils freihändig gezogen, teils mithilfe von Schablonen: Diese wurden als fertige Kunst­stoffschablonen eingesetzt oder mit einem scharfen Cuttermesser aus einer Leicht­schaumplatte geschnitten. Gestalt geben Acrylfarben, Tuschen und Farbsprays. Für die Kontur oder eine eindrücklichere Tiefenwirkung wurden teils auch Kanten gesprayt oder nachgezogen.

Ina Riepe - Typo - 10

Foto: Ina Riepe

Es gibt zu diesem Beitrag.
Kommentare einblenden

Produkt­empfehlungen

Reines Leinen, roh, mittlere Dichte und Struktur. Beste Qualität aus Belgien.

Zum Produkt

Die flüssige, wasserbasierte Acryltinte ist hoch pigmentiert und besonders gut für Kalligrafie und Airbrush (Düse ab Ø 0,3 mm) aber auch für Arbeiten mit Pinseln auf Leinwänden, Papier oder Karton geeignet. Die intensiven, lichtechten Farben trocknen wasserfest auf und lassen sich mit der Pipettenflasche exakt dosieren. Das Sortiment umfasst 36 Farbtöne, davon 4 Neonfarben und 8 Metalltöne. Zum ausgewählten Farbspektrum gehören 11 Einpigmenttöne.

Zum Produkt

Hoch pigmentierte, geruchsarme Acryl-Sprühfarben mit guter Deckkraft. Die wasserbasierten, lichtechten Farben sind besonders anwenderfreundlich und nach dem Auftragen noch ca. 20 Min. auswaschbar. Einmal durchgetrocknet, überzeugen die Sprühfarben durch ihre wasser- und wetterfesten Eigenschaften sowie durch ihre gute Haftkraft auf vielen Oberflächen. Sie sind styroporfest und können sowohl im Innen- als auch im Außenbereich eingesetzt werden. Das Sortiment umfasst 28 Farbtöne, davon 4 Neontöne, und ist farblich auf das gesamte boesner Acryl Studio-Sortiment abgestimmt.

Zum Produkt

Ein unentbehrliches Hilfs­mittel für alle Schneidarbeiten: Als Unterlage beim Schnei­den gewährleistet die boesner Schneide­matte eine präzise und weiche Schnittführung, wobei sich die Schnitt­spuren sofort schließen, die Klingen­schärfe aber erhalten bleibt. Durch die aufgedruckte 50- und 10-mm-Raster­einteilung wird präzises Arbeiten ermöglicht. Die boesner Schneidematte in langlebiger Profiqualität ist aus rutschfestem und elastischem 3 mm starkem Kunststoff hergestellt und reflektiert nicht. Sie lässt sich auch als Schreib- und Zei­chen­­unterlage verwenden. In zwei Ausführungen erhältlich.

Zum Produkt

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren: