Buchtipp

Die Menschen zum Lächeln bringen – und zum Nachdenken

 

Die erste Monografie des Illustrators Jean Jullien

Jean Jullien ist Grafikdesigner und Illustrator. Nahezu jede*r ist schon einmal einer seiner reduzierten Figuren begegnet, die so eingängig sind wie ausdrucksstark. Hinter Julliens humorvollen visuellen Kommentaren zum Leben steckt eine scharfsinnige Beobachtungsgabe, und darin liegt wohl auch das Geheimnis seines Erfolgs.

Innenansicht Jean Jullien

Innenansicht aus dem Buch
© the artist and Jean Jullien Studio

Internationale Aufmerksamkeit erfuhr Julliens „Peace for Paris“-Symbol, mit dem er 2015 auf die Terroranschläge in Paris reagierte: Der zum Friedenszeichen stilisierte Eifelturm wurde innerhalb weniger Stunden zum weltweiten Ausdruck der Solidarität, nachdem Jullien das Bild auf Instagram geteilt hatte. Mittlerweile zählt der heute in London lebende Illustrator 1,2 Millionen Fans auf dem Social Network.

Das Werk des Künstlers ist facettenreich. Es umfasst neben Illustration und Zeichnung auch Malerei, Skulptur und Installation, Fotografie und Video. Als Bildträger eignen sich auch Kleidungsstücke, Porzellan und Skate- oder Surfboards, mal sind Julliens Arbeiten Interventionen im öffentlichen Raum, mal sind sie in Zeitschriften und Zeitungen zu sehen (etwa in der New York Times, dem Guardian, der Zeit oder der Süddeutschen Zeitung), mal auf Postern oder in Büchern. Museen und Galerien in Europa, den USA und Asien zeigen seine Werke, als Designer hat Jullien mit zahlreichen international aufgestellten Marken gearbeitet, etwa Beams, RCA Records, The Connaught, Colette, Amnesty International, Le Coq Sportif oder dem Jardin des Plantes in Nantes.

Ink and watercolor on cardboard, made for Instagram, 2016. © the artist and Jean Jullien Studio (page 95).
Ink and watercolor on cardboard, made for Instagram, 2016. © the artist and Jean Jullien Studio (page 95)
Dog Bench, limited-edition metal bench produced with Case Studyo, 2019. © Case Studyo (pages 130-131)
Dog Bench, limited-edition metal bench produced with Case Studyo, 2019. © Case Studyo (pages 130-131)
Camel face jacket, Jean Jullien x Stereo Vinyls, 2016. © the artist and Jean Jullien Studio (page 162)
Camel face jacket, Jean Jullien x Stereo Vinyls, 2016. © the artist and Jean Jullien Studio (page 162)

Dabei lautet seine Devise immer: „Meine Arbeit soll das Positive in den Dingen kommunizieren, die Leute zum Lächeln bringen und manchmal – hoffe ich – auch zum Nachdenken.“ Dies löst er auch in dem opulenten Bildband ein, der kürzlich bei Phaidon erschienen ist. Das englischsprachige Buch verfolgt die außergewöhnliche Karriere des Künstlers, würdigt sein facettenreiches Werk und nähert sich ihm unter den drei Aspekten „Personal“, „Collaborations“ und „Public“.

Diese erste und unter dem Namen des Künstlers publizierte Monografie enthält bisher unveröffentlichte Arbeiten Jean Julliens und vermittelt über die Skizzenbücher einen tiefen Einblick in dessen künstlerische Praxis. Denn es interessiert  ihn nicht, ob seine seit einigen Jahren in Acryl und Gouache umgesetzten Gemälde, die Beobachtungen auch aus dem eigenen Alltag und dem persönlichen Umfeld einfangen, unter den Begriff „Kunst“ gefasst werden. Die Benennung ist ihm nicht wichtig, er wechselt ohnehin zwischen den Genres, getrieben von einer scheinbar unerschöpflichen Kreativität. Davon zeugen die Kollaborationen mit seinem Bruder Nicolas Julien, Musiker, Animationsfilmemacher und Bildhauer, oder mit Case Studyo aus Korea, aber auch die ausgelassenen Interventionen seiner augenzwinkernden Charaktere, die in den Installationen im öffentlichen Raum in ein überlebensgroßes Format übertragen werden.

Ein umfassender Bildband, ein Muss für jeden Fan von Julliens Werk, der hier einmal mehr den richtigen Ton trifft und seinen Lesern mindestens ein Lächeln ins Gesicht zaubert.

0 Kommentare
Kommentare einblenden

Produkt­empfehlungen

Diese erste Monografie des international bekannten Künstlers ist prall gefüllt mit humorvollen und witzigen Malereien, Illustrationen und Kooperationen. Einblick in seine Arbeit vermitteln darüber hinaus Abbildungen von bisher unveröffentlichten Werken und Skizzenbücher.

256 S., 340 farb. Abbildungen, 22,5 x 29 cm, geb., engl. Phaidon 2022

Zum Produkt

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren: