0,00  EUR
zur Kategorieübersicht | Sie befinden sich hier:   
Leuchtpigmente

boesner / Leuchtpigmente

Auch eine Besonderheit im boesner Pigmentprogramm: Fluoreszenz-, UV-aktive und phosphoreszierende Pigmente.

Die Leuchtpigmente sind einfach zu verarbeiten. Anreiben ist nicht erforderlich, die Pigmente werden in das Bindemittel eingerührt. Es gilt, wie bei anderen Pigmenten, die Faustregel, dass 1 Volumenteil Pigment zu 2 Volumenteilen Bindemittel zu geben sind. Im Einzelfall kann man, je nach gewünschtem Effekt, anders verfahren. Die Fluoreszenzpigmente wurden für den Einsatz in wässrigen Bindemitteln entwickelt. Die UV-aktiven Pigmente sind in allen gängigen Bindemittelsystemen einsetzbar. Beim phosphoreszierenden Pigment sind trotz der besonderen Wasserresistenz Ansätze in wässrigen Bindemitteln sofort zu verarbeiten. Ebenso ist dieses Pigment reibeempfindlich und darf nur vorsichtig in das Bindemittel eingerührt werden. Die Nachleuchtdauer ist umso länger, je höher die Pigmentkonzentration ist. Bis zu 70 % des Pigmentgewichts können eingearbeitet werden.

Zeichenerklärung

Einpigmentton (1)

Lichtechtheit:
8 maximal
7 sehr gut
6–4 gut
3 befriedigend

Verträglichkeit mit verschiedenen Bindemitteln:
Ö: für Öl geeignet
Ac: für Acrylbindemittel geeignet
G: für Gouachebindemittel geeignet
Aq: für Aquarellbindemittel geeignet
Ansätze in wässrigen Bindemitteln sofort verarbeiten
Detailauswahl: Unterschiedliche Füllmengen!
Farbpalette Bitte wählen Sie die gewünschte Farbe auf der Farbkarte aus.    zur Farbkarte
ab 20,50 EUR
  • Auf den Merkzettel*  
  • Auf meinem Merkzettel*  
  • als PDF speichern  
  • Seite ausdrucken  
Dieser Artikel kann zur Zeit leider nicht bestellt werden.
*Sollte es zu diesem Artikel eine Farbkarte geben, so öffnen Sie bitte die Farbkarte zu dem von Ihnen gewünschten Artikel und verfahren Sie weiter, wie dort beschrieben.
Auch eine Besonderheit im boesner Pigmentprogramm: Fluoreszenz-, UV-aktive und phosphoreszierende Pigmente.

Die Leuchtpigmente sind einfach zu verarbeiten. Anreiben ist nicht erforderlich, die Pigmente werden in das Bindemittel eingerührt. Es gilt, wie bei anderen Pigmenten, die Faustregel, dass 1 Volumenteil Pigment zu 2 Volumenteilen Bindemittel zu geben sind. Im Einzelfall kann man, je nach gewünschtem Effekt, anders verfahren. Die Fluoreszenzpigmente wurden für den Einsatz in wässrigen Bindemitteln entwickelt. Die UV-aktiven Pigmente sind in allen gängigen Bindemittelsystemen einsetzbar. Beim phosphoreszierenden Pigment sind trotz der besonderen Wasserresistenz Ansätze in wässrigen Bindemitteln sofort zu verarbeiten. Ebenso ist dieses Pigment reibeempfindlich und darf nur vorsichtig in das Bindemittel eingerührt werden. Die Nachleuchtdauer ist umso länger, je höher die Pigmentkonzentration ist. Bis zu 70 % des Pigmentgewichts können eingearbeitet werden.

Zeichenerklärung

Einpigmentton (1)

Lichtechtheit:
8 maximal
7 sehr gut
6–4 gut
3 befriedigend

Verträglichkeit mit verschiedenen Bindemitteln:
Ö: für Öl geeignet
Ac: für Acrylbindemittel geeignet
G: für Gouachebindemittel geeignet
Aq: für Aquarellbindemittel geeignet
Ansätze in wässrigen Bindemitteln sofort verarbeiten
Zurück nach oben
Diese Produkte könnten Sie auch interessieren
Andere Kunden kauften auch
Newsletter
Unser Newsletter
informiert Sie regelmäßig
über Angebotsaktionen
und neue Produkte.
nl_pfeil.png
Jetzt anmelden!