REDUKTION – ODER „VON DER LEICHTIGKEIT IN DER MALEREI“ | WORKSHOP

Wann beende ich ein Bild und wie entwickle ich mehr Leichtigkeit? Zum Glück hat bereits Picasso hin und wieder damit gekämpft, den richtigen Zeitpunkt zum...

Wann beende ich ein Bild und wie entwickle ich mehr Leichtigkeit? Zum Glück hat bereits Picasso hin und wieder damit gekämpft, den richtigen Zeitpunkt zum Aufhören beim Malen zu erwischen. Wir nähern uns mit unterschiedlichen Materialien und Begeisterung dem Zeichnen und Malen an. Die Verbindung von malerischen und zeichnerischen Zugängen wird den Mittelpunkt des Kurses bilden. Ziel wird die Lust am Wahrnehmen sein, die Spannung zwischen genauer Beobachtung und experimentellem Gestalten.

Gestalterisch steht das Erlernen der Ölpause und die anschließende Weiterarbeit mit Tuschen oder Aquarellfarben im Mittelpunkt.

Wir werden eine Serie von Darstellungen zum Thema erstellen und viel Freiraum für Experimente lassen. Eine kleine Theorieeinheit aus der Geschichte der Kunst wird diesen Kurs begleiten.

Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Veranstaltungsdatum
10:30 - 15:30 Uhr
Sie schauen derzeitig auf eine vergangene Veranstaltung
Veranstaltungsort Glinde
Veranstaltungsleiter/in Dagmar Nettelmann-Schuldt
Kursgebühr
109

Material bitte entsprechend der Materialliste mitbringen oder vor Ort erwerben. Begrenzte Teilnehmerzahl.

Samstag: 10.09.2022

Mischtechnik | GLI-22-071