PORTRÄT IN DER TROCKENPINSELTECHNIK | WORKSHOP

Die Faszination der Trockenpinseltechnik beruht auf der Tatsache, dass nicht die Linie das Konstruktionsmittel beim Bildaufbau ist, sondern die Fläche...

Die Faszination der Trockenpinseltechnik beruht auf der Tatsache, dass nicht die Linie das Konstruktionsmittel beim Bildaufbau ist, sondern die Fläche. Noch genauer, die Tonwert-Unterschiede zwischen den Flächen, die mit dem Pinsel aufs Papier „gerieben“ werden. Dabei entstehen erst in der fortgeschrittenen Phase der Bildgestaltung scharfe Linien. Das Bild entsteht sozusagen aus einer Nebelwolke, aus der sich die Gesichtszüge langsam formen und verschärfen.

Es ist eine Zeichentechnik, obwohl man mit Ölfarbe und Pinsel arbeitet. Diese Technik eignet sich besonders für weiche, fließende Licht- und Schattendarstellungen und ermöglicht dadurch sehr realistisch anmutende Porträt-Darstellungen.

Es ist im Grunde eine Technik für Fortgeschrittene, aber Anfänger können sich auch rantrauen, indem sie die Konturen erst mit dem Bleistift festlegen und dann weiter mit dem Pinsel arbeiten. Bei ausreichender zeichnerischer Erfahrung arbeitet man direkt mit dem Pinsel, ohne Vorzeichnung. Beide Wege werden vorgeführt. Außerdem befassen wir uns mit dem anatomischen Aufbau, Gesichtsproportionen und Lichteinfall.

Veranstaltungsdatum
10:30 - 16:30 Uhr
Sie schauen derzeitig auf eine vergangene Veranstaltung
Veranstaltungsort Glinde
Veranstaltungsleiter/in Inga Mihailovic
Kursgebühr
109

Material bitte entsprechend der Materialliste mitbringen oder vor Ort erwerben. Begrenzte Teilnehmerzahl.

Mittwoch: 28.09.2022

Zeichnen | GLI-22-074